Mit Wölfen Spielen

… auf Lauf-Fotografie-Art, mit den Wolfsskulpturen von Liu Ruowang vor dem Palazzo Pitti.

Bei meinem letzten Besuch in Florenz war dieses Stück öffentlicher Kunst dort installiert – und ich konnte nicht wiederstehen, damit während eines kleinen Morgenlaufs etwas Spass zu haben.

Whispering in a Wolf(Sculpture)'s Ear

Wie oft kommt man schon dazu, einem attackierenden Wolf etwas ins Ohr zu flüstern?

Oder mit solchen zu laufen?

Running with Wolves

Oder gar, dank ein wenig Foto-Kompositionskünsten, zu einem Rudel Läufer in diesem skulpturellen Rudel Wölfe zu werden?

Wolfpack Runnerpack

Diese Kunstinstallation ist ein sehr spezielles Stück Spass, vor allem wenn man sie auf eine solche Art behandelt – und natürlich gehen viele Besucher mit ihr spielerisch um.

Bei all dem Zähnefletschen, all den attackierenden Stellungen, da könnte man auch schnell an Geschichten rund um den grossen bösen Wolf erinnrt werden, wie sie noch immer so nahe an der Oberfläche unserer Gedanken schwimmen.

Nicht zuletzt, wann immer es wieder Wolfssichtungen in den Alpen gibt, wann immer Leute über die Wiedereinbürgerung solcher “Raubtiere” sprechen, kommen solche Ideen sofort wieder hoch.

Die eigentliche Intention hinter den Wolfsskulpturen ist allerdings eine ziemlich andere:

Das bedrohliche Pack Wölfe… ist eine Allegorie der Antwort der Natur auf die Angriffe und das raubtierhafte Verhalten des Menschen gegenüber der Natur. Und es ist zugleich eine Reflektion über die WErte der Zivilisation, die grosse Unsicherheit, in der wir heute leben – wie sie durch die dramatischen Effekte von COVID-19 nur noch deutlicher gemacht worden ist – und über das tatsächliche Risiko einer irreversiblen Zerstörung der heutigen Welt, die auf Selbstzerstörung abzuzielen scheint.

https://www.uffizi.it/en/events/wolves-by-the-chinese-artist-liu-ruowang-in-florence

Eine Menge Wildheit hier. Nicht nur Selfies ;)

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.